Die Geschichte der hagema ist eng mit dem Einkauf von Maschinenteilen in Osteuropa verknüpft. Im Laufe der Zeit kamen eigenen Betriebe in Polen, in der Tschechischen Republik, Rumänien und Bulgarien dazu, mit denen wir qualitativ hochwertige Komponenten für den westeuropäischen Maschinenbau gefertigt haben.

Seit 2002 sind wir in Bulgarien vertreten und haben unsere Engagement nach und nach in diesem Land konzentriert. Die Erfahrung, die wir mit der Verlagerung von Unternehmen von Deutschland nach Osteuropa, der Übernahme von Betrieben aus Konzernbesitz und der Vermittlung von Fertigungsstätten an unsere Kunden gewonnen haben, wollen wir nun verstärkt nutzen. 

Dabei konzentrieren wir uns in Zukunft mit unseren Aktivitäten im Druckguss und Maschinenbau auf Bulgarien als europäisches Land mit guten Voraussetzungen für wirtschaftliches Engagement. Neben eigenen Beteiligungen und Tochtergesellschaften in Bulgarien ist die Beratung für deutsche Kunden, die sich auf dem bulgarischen Markt engagieren wollen sowie die Vertretung bulgarischer Unternehmen für ihre Produkte und Dienstleistungen auf dem deutschen Markt ein weiterer Schwerpunkt unserer Arbeit.

Schon immer war die hagema - deren Anfänge ins Jahr 1979 zurück reichen - sozial engagiert. Mit dem vor 40 Jahren geschaffenen Mindener Modell, einer speziellen Form für die duale Berufsausbildung, sind wir immer dort bereit uns zu engagieren, wo knappe Ausbildungsstellen oder die Steigerung der Ausbildungsqualität gefragt sind. 


June 2016